DER PARK

parque-Natural-Sierra-de-Cazorla

Mit einer Ausdehnung von mehr als 210.000 Hektar, der Park ist das größte Schutzgebiet in Spanien und eines der größten in Europa. Die Sierra de Cazorla, von der UNESCO im Jahre 1983 zum Biosphärenreservat und im Jahre 1986 zum Naturpark erklärt, ist eine Verbindung von steilen Bergen, durchzogen von Wasserläufen mit starken Strömungen, die zahlreichen Wasserfälle bilden, mit Stauwassern, von prächtigen Walder geschützt und die einer außerordentlichen Vielfalt von Tieren- und Pflanzenwelt Schutz bieten.

Tierwelt

Reich und vielfältig, hervorhebend der großen Gesamtbestand der Hirsche, Steinböcke und Wildschweine, sowie wichtige Bevölkerungen der Wildkatze, Fuchs, Otter, Mufflon und Damhirsch.

Die Bergziege ist eines der Wahrzeichen Tiere des Parks.

Bei den Vögeln sind der Gänsegeier und der Königsadler hervorzuheben, so wie der Bartgeier, der sich in Wiederbevölkerungsprozess befindet. Bei den Reptilien sind die Eidechse von Valverde und die Stülpnasenotter hervorzuheben.

Pflanzenwelt

Der Park ist die größte Ausdehnung von Pinienwald Spaniens, mit Vertretung fast aller Kierferarten, und die ältesten Exemplare von Europa, obwohl die häufigste davon die Pinus Nigra ist. Bis auf 900 metern Höhe kann man die Latschenkieferwälder auffinden, die von Erdbeerebäumen und Mastixsträuchern umgeben sind, als Erinnerung der Wälder des Mittelmeerraums die es dort gab. In höheren Bereichen findet man Eichenwälder, Bergeichen und wichtige Zonen der rötlichen Kiefer. In den feuchteren Gebieten findet man tausendjährige Eiben und Exemplare von Stechpalme, die beide extrem selten in Andalusien zu finden sind. An den Ufern der Flüsse gibt es Eschen, Weiden, Ulmen und Schilf genauso wie Binsen und Rohrkolben wo Wasservögeln und kleinen Säugetieren ihren Schutz finden. Dieser Park beherbergt eine der reichsten Pflanzenwelten des gesamten Mittelmeerraums. Von den mehr als 1.300 gelisteten Arten sind 24 exklusiv von diesem Gebiet, wie das Veilchen von Cazorla (Viola cazorlensis), die einzigartige fleischfressende Pflanze (Pinguicula vallisnerifolia), und andere wie Geranium cazorlense oder Aquilegia cazorlensis.

Innerhalb des Parks befindet sich der Botanische Garten von Torre del Vinagre, wo Sie die repräsentativsten Pflanzen, ordnungsgemäß gekennzeichnet, kennenlernen können.